Start der Gartensaison 2106 im frei:garten Schalke

Start der Gartensaison 2106 im frei:garten Schalke

Das Urban-Gardening-Projekt in Gelsenkirchen Schalke startet in die neue Saison.

Letztes Jahr hat sich eine Gruppe von Schalkerinnen und Schalker zusammengefunden, um gemeinsam zu gärtnern. Auf der Rasenfläche hinter der Liboriusstr. 63 wurden in drei Hochbeeten gemeinsam Kräuter und Gemüsepflanzen angebaut.
Am Freitag, den 29.4. ab 14.00 Uhr startet die Saison 2016. Es werden drei neue Beete aufgebaut und mit Muttererde befüllt. Es werden noch helfende Hände gesucht. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. weitere Infos sind erhältlich bei RevierRessourcen, info@revierressourcen.de oder 0209 – 359 881 25.
Eine Förderung des Projektes erfolgte im Rahmen des Quartiersfonds Schalke, welcher über das Förderprogramm des Bundes und des Landes NRW “Soziale Stadt – Investitionen im Quartier“ finanziert wird.
Advertisements
Komm wie Du bist mit dem Tossehof-Chor

Komm wie Du bist mit dem Tossehof-Chor

Komm wie Du bist – Ehrlichkeit und Authentizität. Wer lebt das? Erfordert es Mut, so zu sein, wie man ist? Ich denke, wir versuchen zu sehr, Erwartungen anderer zu erfüllen, so dass wir oft vergessen, wer wir wirklich sind. Aus diesem Grunde freue ich mich sehr, mit dem Tossehof – Chor bei diesem Fest unter diesem Motto teilnehmen zu dürfen!

Der Tossehof-Chor wurde eingeladen, seinen musikalischen Teil bei folgendem Fest zu übernehmen:

Weiterlesen

Jobcenter rechnet Sammeldose vom Abi-Ball an

Jobcenter rechnet Sammeldose vom Abi-Ball an

So lautet die Überschrift zu einem Bericht, den der mdr veröffentlicht.

Dieser Bericht wirft jedoch viele weitere Fragen auf, die gesellschaftlich, aber auch handwerklich geprüft werden müssen. Aus diesem Grunde schreibe ich die mdr-Redaktion öffentlich an, in der Hoffnung,  eine Antwort zu erhalten.

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit Ihrem Bericht „Jobcenter rechnet Sammeldose vom Abi-Ball an“ vom 15. April 2016 beschreiben Sie einen Fall, in dem ein Mädchen Geld erarbeitet hat, welches das Jobcenter nach dem Aufstockungs-Modell nach Abzug des Freibetrages nehmen wollte.  Dieses Geld würde für den Abi-Ball erarbeitet. Sie erwähnten, die Mutter der Abiturientin würde Sozialhilfe beziehen.

Dazu habe ich folgende Fragen:

Weiterlesen

Flyer-Freu(n)de – Wenn Aktionen Spaß machen

Flyer-Freu(n)de – Wenn Aktionen Spaß machen

Wie ich bereits ankündigte, haben wir von „Stellenanzeigen“ mit einer Flyeraktion die Initiative Sanktionsfrei unterstützt.

Kaum, dass wir uns vor dem Jobcenter an der Vattmannstraße in Gelsenkirchen trafen, begann es zu regnen. Wir sind zwar wetterfest, die Flyer leider nicht. Also mussten wir erst mal über Alternativen nachdenken. Wir freuten uns auch, Dirk von den Linken anzutreffen. Er verteilte nicht nur Flyer von Sanktionsfrei, sondern auch Infos über die Sozialsprechstunde der Linken. Wie wir wissen, wehren sich zu wenige Menschen, wurden sie sanktioniert. Daher müssen wir dringend informieren, wo man sich Hilfe holen kann.

In der gleichen Straße des Jobcenters befindet sich das Referat Soziales. Wir fanden es sehr sozial, uns dort erst mal unterzustellen. Das hielt und nicht davon ab, den vorbeilaufenden Menschen Flyer mit auf den Weg zu geben. Zugegeben, ihr Interesse auf eine Unterhaltung war ob des Wetters etwas gering. Also drehten Jo und ich uns um, fragten, ob wir Flyer im Referat auslegen dürfen und bekamen grünes Licht. Danke noch mal an dieser Stelle!

Weiterlesen

SPD-Gelsenkirchen antwortet – Wie wollen wir mit der AfD und den Nichtwählern umgehen?

SPD-Gelsenkirchen antwortet – Wie wollen wir mit der AfD und den Nichtwählern umgehen?

Seit einiger Zeit treibt mich die Frage um, wie wir besonders auch in Gelsenkirchen tätig werden können, um rechter Politik etwas entgegenzusetzen. Es ist kein Geheimnis, dass viele Protestwähler die AfD wählen. Man protestiert, um andere aufmerksam zu machen. Werden die anderen aufmerksam? Was die SPD-Gelsenkirchen anbelangt, bin ich noch nicht überzeugt. Dennoch bedanke ich mich bei dem Schreiber, der mit anonym im Namen der ganzen SPD-Gelsenkirchen geantwortet hat. Vielleicht fiel die Antwort auch deshalb so allgemein aus. Dennoch: Chapeau, man hat es gewagt.

Ich habe diese Antwort auch gleich mal kommentiert:

Weiterlesen

Wenn ein Flüchtling zum Migranten wird

Wenn ein Flüchtling zum Migranten wird

Was hat ein Video von Jan Böhmermann mit der Flüchtlingspolitik der EU zu tun? Scheinbar zunächst gar nichts. Lassen Sie es mich mal so angehen:

Jan Böhmermann ist ein Deutscher Satiriker und bekannt aus Funk und Fernsehen. Man muss ihn nicht mögen, kann aber. Wir können als BürgerInnen bisweilen noch frei entscheiden, welche Form von Satire, Kabarett und Comedy wir annehmen oder eben auch nicht. Das ist die Grundlage der Demokratie: Keine Zensur, die Entscheidung der Informationsquelle obliegt dem Individuum.

Seit das Satiremagazin Extra3 ein Video über den Präsidenten der Türkei Recep Tayyip Erdoğan veröffentlichte, verändert sich die Debatte um die Pressefreiheit auch in Deutschland. Herr Erdoğan reagierte erzürnt. Ich glaube, das hat bisher jeder mitbekommen. Nun darf er sich gerne aufregen, ärgern und Rumpelstilzchen spielen, auf die Pressefreiheit in Deutschland sollte dies jedoch keinen Einfluss nehmen. Oder doch?

Weiterlesen