Der WDR klärt Rechtspopulismus mit Rechtspopulismus auf

Der WDR klärt Rechtspopulismus mit Rechtspopulismus auf

Vor wenigen Wochen wurde Björn Höcke (ich nenne ihn gerne Bernd) bei der „Aktuellen Stunde“ im WDR in einem Video von Compact gezeigt. Es ging um folgende skandalöse Rede.

Nun ist uns bekannt, dass die AfD ungerne Medien zur Aufklärung ihrer Positionen in ihre Veranstaltung lassen. Also musste sich der WDR der rechtspopulistischen Quelle Compact bedienen. Jedoch anstatt darauf hinzuweisen, welcher Quelle sie sich bedienen mussten, blieb dies von den Moderatoren unkommentiert. Das war für mich ein Grund, beim WDR nachzufragen, ob sie Rechtspopulismus mit Rechtspopulismus aufklären wollen.

Dazu antwortete mir der WDR:

Weiterlesen

Advertisements
Mein Balkongarten im März 2017

Mein Balkongarten im März 2017

Und der März hielt gleich eine Überraschung bereit. Während ich meine Kartoffelsaison plante, öffnete ich die Säcke und fand tatsächlich noch knapp 1,5 kg verwertbare Kartoffeln aus der letzten Saison. Macht mach man sich Gedanken, wie Kartoffeln am besten gelagert werden, kann ich nur sagen: Bei Frost auf dem Balkon im Kartoffelsack. Sowas würde in keinem Ratgeber stehen, hat aber bei mir funktioniert. Egal, wie man mit der Natur arbeitet, es ist doch immer alles ganz anders. Oder oft.

Der März ist nun schon fast vorbei und ich schreibe jetzt erst den Bericht. Das liegt daran, dass der Balkon erst mal geputzt und die Pflanzen getopft werden mussten. Es gab viel Arbeit in diesem Monat. Mein Liebelein war so lieb, deshalb heißt er ja so, und baute mir mein Hochbeet auf. Nun konnten auch die Karotten raus.

Weiterlesen

BGE: Die erste Hürde ist geschafft

BGE: Die erste Hürde ist geschafft

Das Bedingungslose Grundeinkommen wird in NRW zur Landtagswahl im Mai 2017 wählbar. Während noch weiterhin Unterschriften für die Bundestagswahl gesammelt werden, wurden die notwendigen 1.000 Unterschriften für die NRW-Wahl bereits vom Wahlleiter bestätigt.

Auf der Seite des Bündnis´ Grundeinkommen ist zu lesen:

Weiterlesen

BGE – In NRW tut sich was

BGE – In NRW tut sich was

Seit über 500 Jahren wächst die Idee des Bedingungslosen Grundeinkommens. Nun besteht die Möglichkeit, es wählbar zu machen.

Mit Petitionen kommen wir nicht durch, bundesweite Volksentscheide gibt es nicht und Parteien diskutieren zwar über das Thema, aber es tut sich nichts weiter. Um das BGE endlich zu konkretisieren und mit Bürgerengagement durchzusetzen, bleibt nur noch eine Parteigründung.

Das Bündnis Grundeinkommen bewegt sich, was die Landtagswahl in NRW anbelangt, auf die Zielgerade zu. Bereits 900 Unterstützerunterschriften sind bei Stefan Hilse vom Landesverband eingegangen. 1.000 Unterschriften werden benötigt, damit der Wahlleiter sagen kann: Das BGE kommt am 14. Mai 2017 auf den Wahlzettel. Dennoch bedarf es für die Wählbarkeit aus NRW für die Bundestagswahl insgesamt 2.000 Unterschriften. Aus diesem Grunde ist es wichtig, weiter über das Thema zu informieren.

Weiterlesen

Plötzlich wird die Demokratie wiederentdeckt

Plötzlich wird die Demokratie wiederentdeckt

Da kann man Herrn Erdogan mal ein Dankeschön aussprechen. Seit er seine Laufburschen aussendet, um in Deutschland nach Stimmen für sein Referendum zur Alleinmacht zu fischen, macht die Diskussion über die Meinungsfreiheit die Runde.

Spätestens seit den „Das-wird-man-doch-mal-sagen-dürfen“-Argumentationen wissen wir, dass nicht alles geduldet werden muss. Meinung  ja, aber bitteschön gemäß des Grundgesetzes, der Menschenwürde und der Menschenrechte.

Wie ein flirrender Bienenschwarm wollen plötzlich Türkische Staatsmänner in Deutschland Reden halten. Ich komme da kaum noch mit, um wen es im Einzelnen überhaupt geht. Also versucht man sich ein Bild zu machen. Das wird an dieser Stelle schon etwas schwieriger, sofern man der Türkischen Sprache nicht mächtig ist.

Weiterlesen

Was Recht ist, hängt vom System ab

Was Recht ist, hängt vom System ab

Vor einiger Zeit entdeckte ich das Gedicht „Der Gefangene“ von Erich Kurt Mühsam. Er war ein politischer Aktivist, Anarchist, Publizist und Schriftsteller und wurde 1934 vom Naziregime in Oranienburg ermordet.

Darf man die Nazizeit mit der heutigen Zeit vergleichen? Ich denke, wenn man die Menschen mit ihrem Verhalten und Obrigkeitsgehorsam analysiert, ist es wohl zwingend notwendig.

Es werden Menschen beim Jobcenter anonym angezeigt, weil der Anzeiger glaubt, der ALG-II-Empfänger hat was Unrechtes getan. In einem System der Armut werden Menschen kriminalisiert, weil sie versuchen, zurechtzukommen? Nicht nur, dass auch ich zu Unrecht angezeigt wurde, es begegneten mir (Un)Menschen, die damit prahlen, es bei anderen getan zu haben. Anzeigen, Aushorchen, damit prahlen – ein Verhalten von Menschen, die ein totalitäres System bedienen oder es zu einem machen wollen. Es sind nicht nur Politiker, welche die Umstände schaffen. Es sind wir selbst.

Weiterlesen