Mein Balkongarten im Juni 2017

Während sich in München ein Bioladen mit einem Kontrolleur der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft auseinandersetzen muss, habe ich meinen Balkongarten und kann frei entscheiden, was in meinen Magen wandert. Dieser Bioladen hat doch „unverschämterweise“ Doppelkiwis verkauft, welche natürlich so gewachsen sind. Und das ist eine Ordnungswidrigkeit. Wenn dieser Kontrolleur mal mein Gemüse sehen würde, bekäme er wohl rote Ohren.

Im Titelbild ist nämlich meine erste Möhrenernte zu erkennen. Da staunt man nicht schlecht, wie die Kunst der Natur so gestaltet. Wunderbar! Ich liebe es, natürlich gewachsenes Obst und auch Gemüse essen zu dürfen.

Kartoffel

Kartoffel

Bei meinen Kartoffelernten erlebte ich auch schon mal, wie bei der Möhre, wunderschöne Gebilde in Form von Herzen. Kann es die Natur einem besser danken? Ich denke nicht. Aber bis zur Kartoffelernte ist noch ein klein wenig hin. Zunächst blüht diese Pflanze gerade. Derzeit blüht es fast überall auf meinem Balkon. Was natürlich die Bienchen und Hummeln anzieht.

Lauchzwiebel

Lauchzwiebel

Die Lauchzwiebel blüht zwar noch nicht, aber ernten können wir sie schon. Nach und nach wird eine Zwiebel für das Mittagessen verarbeitet. Ich habe auch noch mal nachgesät, so dass kleine Zwiebeln schon nachkommen. So haben wir etwas länger die Möglichkeit, zu ernten.

Lavendel

Lavendel

Wunderbar, wie mein Lavendel blüht. Da die nächste Salbenproduktion ansteht, werde ich mich mal wider an ein paar kleinen Blüten bedienen. Auf dass die Verspannung beim Bloggen weniger werden.

Pak Choi

Pak-Choi

Die Ernte meines Pak-Choi ist nun vorbei. Es reichte jetzt aber auch. So habe ich das Gemüse sowohl als Salat verarbeitet, als auch in der Pfanne. Die Vielseitigkeit ist schon prima. Nun lasse ich ihn schießen, damit ich das Saatgut im kommenden Jahr wieder verwenden kann. Es eignet sich auch bei meiner TauschBar wunderbar zum Tausch.

Salat

Salat

Salat, Salat und kein Ende. Der Eichblattsalat ist aber auch ergiebig. Da er nicht so schnell schießt, habe ich doch noch lange was davon. Spart Geld und ist gesund.

Salbei

Salbei

Auch mein Salbei ist in voller Blüte. Er wird auch fleißig geerntet, damit ich im Winter wieder leckeren Tee mit Ingwer habe. Aber was schreibe ich, im Sommer trinke ich auch Tee. Aber da Salbei sehr gut bei Halsschmerzen hilft und entzündungshemmend ist, ist sein Einsatz im Winter mehr als berechtigt.

Tomate

Tomate

Die Tomate blüht auch fleißig vor sich hin. Nicht mehr lange und die kleinen roten Früchte werden sichtbar. Mal sehen, was der Juli mit sich bringt.

Zwiebel

Zwiebel

Mein Test-Projekt, die Zwiebel, beginnt endlich ihre Knospen zu öffnen. Ich warte schon seit einigen Wochen drauf. Aber allmählich entfaltet dieses Gmüse ihre volle Blüte. Ich habe keine Ahnung, wann ich ernten kann. Aber jetzt werde ich diese hübsche Pflanze sicher nicht stören. Try and error.

Meine Echinacea ist leider nichts geworden. Na, ein wenig Schwund ist immer. Die Chili macht sich ebenfalls gerade zum Blühen bereit. Die Pastinake wächst und wächst. Meine Kräuter ernte ich gerade quasi im Stundentakt. Ich trockne sie und mache davon Tinkturen, Tees und Salben. Dann habe ich auch im Winter was davon.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s