Mein Balkongarten im Juni 2017

Mein Balkongarten im Juni 2017

Während sich in München ein Bioladen mit einem Kontrolleur der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft auseinandersetzen muss, habe ich meinen Balkongarten und kann frei entscheiden, was in meinen Magen wandert. Dieser Bioladen hat doch „unverschämterweise“ Doppelkiwis verkauft, welche natürlich so gewachsen sind. Und das ist eine Ordnungswidrigkeit. Wenn dieser Kontrolleur mal mein Gemüse sehen würde, bekäme er wohl rote Ohren.

Im Titelbild ist nämlich meine erste Möhrenernte zu erkennen. Da staunt man nicht schlecht, wie die Kunst der Natur so gestaltet. Wunderbar! Ich liebe es, natürlich gewachsenes Obst und auch Gemüse essen zu dürfen.

Weiterlesen

Mein Balkongarten im April 2017

Mein Balkongarten im April 2017

Und schon wieder ist der Monat fast vorbei. Dennoch möchte ich es nicht versäumen Euch mitzuteilen, was mich gerade alles auf Trab hält. Während Tomaten und Chilis ob des kühleren Wetters mäßig wachsen, gedeihen andere Pflanzen dagegen mehr als zufriedenstellend. Ja, der März hat uns mit seinem warem Wetter sehr verwöhnt. Mutig stellte ich viele Töpfe raus. Einige Tomaten haben es daher nicht geschafft. Aber in meiner Wohnung wurde es immer enger, also blieb mir nichts anderes übrig.

Weiterlesen

Mein Balkongarten im März 2017

Mein Balkongarten im März 2017

Und der März hielt gleich eine Überraschung bereit. Während ich meine Kartoffelsaison plante, öffnete ich die Säcke und fand tatsächlich noch knapp 1,5 kg verwertbare Kartoffeln aus der letzten Saison. Macht mach man sich Gedanken, wie Kartoffeln am besten gelagert werden, kann ich nur sagen: Bei Frost auf dem Balkon im Kartoffelsack. Sowas würde in keinem Ratgeber stehen, hat aber bei mir funktioniert. Egal, wie man mit der Natur arbeitet, es ist doch immer alles ganz anders. Oder oft.

Der März ist nun schon fast vorbei und ich schreibe jetzt erst den Bericht. Das liegt daran, dass der Balkon erst mal geputzt und die Pflanzen getopft werden mussten. Es gab viel Arbeit in diesem Monat. Mein Liebelein war so lieb, deshalb heißt er ja so, und baute mir mein Hochbeet auf. Nun konnten auch die Karotten raus.

Weiterlesen

Mein Balkongarten im September-Oktober 2016

Mein Balkongarten im September-Oktober 2016

Das habe ich ja jetzt noch knapp geschafft. Ihr dachtet vielleicht, dass meine Balkongarten-Doku für dieses Jahr abrupt endete. Dass ich erst jetzt wieder schreibe mag dem geschuldet sein, dass ich in Irland war und mir danach einen neuen Computer anschaffte. Das raubte Zeit. Das Titelbild entstand im Übrigen ausnahmsweise nicht auf meinem Balkon. Ich habe es am Castle Archdale gemacht.

Als ich nach Hause kam, sah mein Blakon etwas trostlos aus. Während meines Aufenthaltes in Irland, änderte sich für mich wettertechnisch eigentlich nichts. Aber in Deutschland kam endlich der Sommer. Somit bekamen meine Pflanzen zwei Wochen kein Wasser. Ich rechnete sehr damit, da mein Balkon keine Überdachung hat, dass der eine oder andere Regenschauer meine Pflanzen erfreuen würde. Nun, da habe ich mich wohl geirrt.

Weiterlesen

Mein Balkongarten im August 2016

Mein Balkongarten im August 2016

Die Tomate ist gerade im Erntemodus. Man kann sie auch grün ernten und in Zeitungspapier wickeln. Nach einiger Zeit entwickeln die Tomaten auch im Dunkeln ihre rote Farbe. Gerade bei einem so nassen Sommer, wie in diesem Jahr, können Tomaten auch mal schnell platzen. Da bietet sich die Methode des Dunkelreifens an.

Weiterlesen

Mein Balkongarten im Juli 2016

Mein Balkongarten im Juli 2016

Der Juli ist für Naturliebhaber der ereignisreichste Monat. Ich ernte gerade fleißig viele Kräuter. Aber auch das Gemüse macht sich sichtbar. Während ich warte, dass mein Salat endlich doch mal schießen möge, um mir Saatgut für das kommende Jahr zu schenken, wächst mir die Bohne um die Ohren.

Weiterlesen